Politischer Auftakt und HumusKlimaTag

Der HumusKlimaTag ist ein Symposium für Humusaufbau und Klimaschutz. Er findet 2024 in Berlin erstmalig statt. Am Vorabend findet der Politische Auftakt zum HumusKlimaNetz statt.

Politischer Auftakt des HumusKlimaNetz – 05.03.2024 von 16.30 – 18.45 Uhr 
Ort: Auditorium (Friedrichstraße 180, 10117 Berlin)

Mit Ansprachen von Landwirtschaftsminister Cem Özdemir, Tina Andres (BÖLW), Eberhard Hartelt (DBV) und Prof. Dr. Folkhard Isermeyer (Thünen-Institut).
Die Keynote hält Prof. Dr. Wulf Amelung (Universität Bonn) zum Thema: „Die Bedeutung der landwirtschaftlichen Böden für den Klimaschutz“.
Über das Projekt sprechen Kirsten Arp (BÖLW), Peter Jantsch (DBV) und Dr. Claudia Heidecke (Thünen-Institut).
Im Gespräch werden die HumusKlimaNetz-Landwirt:innen Carolin Lübbecke (Agrargesellschaft Remplin) und André Kückmann (Bio-Sandsteinhof) auf der Bühne sein.
Ab ca. 18.45 Uhr findet das Get Together mit Imbiss statt.

HumusKlimaTag – Symposium für Humusaufbau und Klimaschutz – 06.03.2024 von 9 – 16 Uhr
Ort: Haus der Land- und Ernährungswirtschaft (Claire-Waldoff-Str. 7, 10117 Berlin)
Mit Vortrag von Prof. Dr. Axel Don (Thünen-Institut) und Workshops zu den folgenden Themen:

  • Klimaschutzberatung – Mit geeigneten Maßnahmen THG-Reduktionen erzielen – Einführung in die Klimabilanzierung und Klimaschutzberatung mit Harald Becker (Koordinator THeKLa-Netzwerk), Christian Lutz und Moritz Böhm (Bioland-Beratungsdienst & Betriebsbegleitung HumusKlimaNetz)
  • Neue Humustheorie & Humusberatung – Aktuelle Erkenntnisse zum Humusaufbau und Implikationen für die Pflanzenbaupraxis & Analysen zur Gestaltung der Beratung für humusaufbauende Maßnahmen im Ackerbau mit Dr. Konrad Egenolf (Landwirtschaftskammer NRW), Rosalie Wetterau (Masterstudentin Georg-August-Universität Göttingen)
  • Vom Wissen zum Handeln – durch Wissenstransfer zu Humusaufbau – Workshop zur Auseinandersetzung mit Faktoren für erfolgreichen Wissenstransfer mit N.N.
  • Herausforderungen & Lösungsansätze bei der Umsetzung humusmehrender Maßnahmen – Ein praxisorientierter Austausch für Landwirt:innen und Berater:innen mit Lena Käsbauer (farmtastic consulting), Janos Wack (Triebwerk – Regenerative Land- und Agroforstwirtschaft) und Simon Wiblishauser (Bioland Erzeugerring Bayern e.V.)
  • Kosten und Nutzen ausgewählter humusmehrender Maßnahmen – Einflussgrößen und Klimawirkungen auf unterschiedlichen Betriebstypen mit Friedrich Wüstemann und Dr. Thomas de Witte (Thünen-Institut)

Nachfolgend können Sie sich für den politischen Auftakt am 05.03.2024 und für den HumusKlimaTag am 06.03.2024 in Berlin anmelden.

Weitere Hinweise zum Datenschutz: 

Art und Weise der Datenverarbeitung

Ihre Daten werden nur zum Zwecke der Verarbeitung im Rahmen der Veranstaltung des HumusKlimaTages verwendet. Ihre Daten speichern wir nur so lange, wie diese für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich sind und der Löschung keine Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Fotos- und Filmaufnahmen, die zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit gemacht werden, werden vorbehaltlich eines Widerrufs des/der Betroffenen auf unbestimmte Zeit zweckgebunden gespeichert. Wir löschen die Fotos, sobald die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, entfallen. 

Information nach Art. 13 DSGVO im Zusammenhang mit der Anfertigung und Veröffentlichung von Foto- und Filmaufnahmen

Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit fertigen wir Foto- und Filmaufnahmen an. Die Anfertigung von Foto- und Filmaufnahmen der Veranstaltungsteilnehmer erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein überwiegendes berechtigtes Interesse an der Dokumentation unserer Tätigkeit und Veranstaltungen. 

Damit wir auf unsere Veranstaltungen aufmerksam machen können, veröffentlichen wir Foto- und Filmaufnahmen wie folgt:

  • auf der Webseite des HumusKlimaNetz
  • auf unseren Social-Media-Kanälen: Instagram, X (ehemals Twitter)
  • in Flyern oder sonstigen Printpublikationen
  • in internen Präsentationen
  • im Newsletter
  • für die Veröffentlichung an Presseredaktionen

Unsere Datenverarbeitung findet hauptsächlich in Deutschland und damit innerhalb der EU statt. Im Fall von Veröffentlichungen auf unseren Social-Media-Auftritten kann es passieren, dass es zu einer Übermittlung der Foto- und Filmaufnahmen in ein Drittland außerhalb der EU kommt, wenn der Betreiber der Plattform außerhalb der EU ansässig ist. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung durch die von uns genutzten Social-Media-Anbieter finden Sie in den Datenschutzhinweisen des jeweiligen Betreibers:

Einsatz von Dienstleistern

Wir geben Ihre Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO an Dienstleister weiter, die uns beim Betrieb unserer Webseite und der damit zusammenhängenden Prozesse unterstützen. Unsere Dienstleister sind uns gegenüber streng weisungsgebunden und entsprechend vertraglich verpflichtet. Dies sind Dienstleister der folgenden Kategorien:

  • Hosting-Dienstleister
  • Ticketsystem- Dienstleister

Die Dienstleister verarbeiten die Daten ausschließlich auf unsere Weisung und sind zur Einhaltung der geltenden Datenschutzbestimmungen verpflichtet worden. Sämtliche Auftragsverarbeiter wurden sorgfältig ausgewählt und erhalten nur in dem Umfang und für den benötigten Zeitraum Zugang zu Ihren Daten, der für die Erbringung der Leistungen erforderlich ist.

Betroffenenrechte

Durch die DSGVO haben sie als Webseitenbesucher grundsätzlich folgende Rechte:

gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes wenden.

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@humusklimanetz.de.