Interne Musterveranstaltung 2

Der HumusKlimaTag ist ein Symposium für Humusaufbau und Klimaschutz. Er findet 2024 in Berlin erstmalig statt. Am Vorabend findet der Politische Auftakt zum HumusKlimaNetz statt.

Politischer Auftakt des HumusKlimaNetz – 05.03.2024 von 16.30 – 18.45 Uhr 
Ort: Auditorium (Friedrichstraße 180, 10117 Berlin)

Mit Ansprachen von Landwirtschaftsminister Cem Özdemir, Tina Andres (BÖLW), Eberhard Hartelt (DBV) und Prof. Dr. Folkhard Isermeyer (Thünen-Institut).
Die Keynote hält Prof. Dr. Wulf Amelung (Universität Bonn) zum Thema: „Die Bedeutung der landwirtschaftlichen Böden für den Klimaschutz“.
Über das Projekt sprechen Kirsten Arp (BÖLW), Peter Jantsch (DBV) und Dr. Claudia Heidecke (Thünen-Institut).
Im Gespräch werden die HumusKlimaNetz-Landwirt:innen Carolin Lübbecke (Agrargesellschaft Remplin) und André Kückmann (Bio-Sandsteinhof) auf der Bühne sein.
Ab ca. 18.45 Uhr findet das Get Together mit Imbiss statt.

HumusKlimaTag – Symposium für Humusaufbau und Klimaschutz – 06.03.2024 von 9 – 16 Uhr
Ort: Haus der Land- und Ernährungswirtschaft (Claire-Waldoff-Str. 7, 10117 Berlin)
Mit Vortrag von Prof. Dr. Axel Don (Thünen-Institut) und Workshops zu den folgenden Themen:

  • Klimaschutzberatung – Mit geeigneten Maßnahmen THG-Reduktionen erzielen – Einführung in die Klimabilanzierung und Klimaschutzberatung mit Harald Becker (Koordinator THeKLa-Netzwerk), Christian Lutz und Moritz Böhm (Bioland-Beratungsdienst & Betriebsbegleitung HumusKlimaNetz)
  • Neue Humustheorie & Humusberatung – Aktuelle Erkenntnisse zum Humusaufbau und Implikationen für die Pflanzenbaupraxis & Analysen zur Gestaltung der Beratung für humusaufbauende Maßnahmen im Ackerbau mit Dr. Konrad Egenolf (Landwirtschaftskammer NRW), Rosalie Wetterau (Masterstudentin Georg-August-Universität Göttingen)
  • Vom Wissen zum Handeln – durch Wissenstransfer zu Humusaufbau – Workshop zur Auseinandersetzung mit Faktoren für erfolgreichen Wissenstransfer mit N.N.
  • Herausforderungen & Lösungsansätze bei der Umsetzung humusmehrender Maßnahmen – Ein praxisorientierter Austausch für Landwirt:innen und Berater:innen mit Lena Käsbauer (farmtastic consulting), Janos Wack (Triebwerk – Regenerative Land- und Agroforstwirtschaft) und Simon Wiblishauser (Bioland Erzeugerring Bayern e.V.)
  • Kosten und Nutzen ausgewählter humusmehrender Maßnahmen – Einflussgrößen und Klimawirkungen auf unterschiedlichen Betriebstypen mit Friedrich Wüstemann und Dr. Thomas de Witte (Thünen-Institut)

Nachfolgend können Sie sich für den politischen Auftakt am 05.03.2024 und für den HumusKlimaTag am 06.03.2024 in Berlin anmelden.

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht –

ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Der große Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wimmele von bösen Kommata, wilden Fragezeichen und hinterhältigen Semikoli, doch das Blindtextchen ließ sich nicht beirren. Es packte seine sieben Versalien, schob sich sein Initial in den Gürtel und machte sich auf den Weg. Als es die ersten Hügel des Kursivgebirges

erklommen hatte, warf es einen letzten Blick zurück auf die Skyline seiner Heimatstadt Buchstabhausen, die Headline von Alphabetdorf und die Subline seiner eigenen Straße, der Zeilengasse. Wehmütig lief ihm eine rhetorische Frage über die Wange, dann setzte es seinen Weg fort. Unterwegs traf es eine Copy.